Freitag, 13. Juni 2014

Kindergartenschnuppern...


Heute war es soweit, Agnes durfte richtig im Kindergarten schnuppern. Es ist zwar noch ein Weilchen hin bis Oktober/ November, aber bei einem Integrationskind müssen ein paar Vorbereitungen getroffen werden, um einen guten Start zu ermöglichen.

Ich kenne es halt von meinem "Großen" so, dass man sein Kind im Kindergarten seiner Wahl anmeldet, man bekommt eine Liste mit den benötigten Sachen wie Matschhose, Sonnenhut usw. und ein Merkblatt mit Dingen, die das Kind NICHT mitbringen darf (gesüßte Getränke, eigene Spielsachen, Kaugummi, also allgemein Süßigkeiten, Waffen usw..) und dann ging es am 3.Geburtstag einfach los. Klar, ich hatte einen Kloß im Hals und ein paar (viele) Tränen in den Augen als er sich einfach umdrehte, winkte und "Tschüß Mama" rief.- Einfach so, ohne wochenlange Eingewöhnungsphase wie es wohl heutzutage üblich ist...

...und jetzt? Zuerst Kindergarten anschauen, da es ein Regelkindergarten im Ort ist fragen, ob sie Agnes aufnehmen möchten/ können, erstes "Schnuppern", heute zweites Schnuppern, um zu sehen was sie braucht und wie es ist, mit vielen Kindern zusammen zu sein, erstes Gespräch mit Kiga, Frühförderung und Eltern, dann der sogenannte "runde Tisch" bei dem dann auch noch jemand vom Sozialamt dabei ist (der Kostenträger) und bei dem dann die Stunden "berechnet" werden, für die eine Integrationskraft bewilligt wird. Aber das ist alles Papierkram und Theorie, im Vordergrund steht natürlich dass Agnes sich wohlfühlt und von allen Beteiligten unterstützt wird.

Gleich morgens hat sie sich draußen zu den anderen gesetzt, gemalt und beobachtet, nach dem Freispiel  im Garten gabs den Morgenkreis mit allen Kindern, Agnes wurde mit dem Lied " Einfach Spitze dass Du da bist" begrüßt, es wurde besprochen was es heute für Angebote gibt, anschließend gab es Brotzeit. Sie hat auch nur kurz auf den Doughnut geschielt, den die Nachbarin auf dem Teller hatte :-)

Danach ging es wieder in den Garten, ein Mädchen hat sie in einer Art "Rikscha" zum Sandkasten gefahren, später wurde auch noch ein Rutschauto gefunden mit dem sie den Garten erkundete, bei der Tanzprobe für das Kiga fest zugesehen und beim Wochenabschlusskreis mitgeklatscht. Sie hat den ganzen Vormittag bis halb eins durchgehalten und nach einem Mittagsschläfchen ist sie auch schon wieder rumgewirbelt..Ich hab schon das Gefühl, dass sie sich verständigen kann, auch ohne Worte, bzw der Sprache die die anderen sprechen und dass sie auch überall dabei sein kann, obwohl sie noch nicht laufen kann...(wahrscheinlich hab ich selbst da noch zuviele Grenzen im Kopf..)



Hier ein paar Bilder:

Jetzt gehts los!!!!


Da geht`s rein...


erstmal alles testen..und dann mittendrin..



Ein schönes Wochenende wünschte Euch 

Frau Rumpel

Kommentare:

  1. Das hört sich ja echt gut an :-) Viel Spass noch im Kindi, bei den nächsten Besuchen und wenn es richtig los geht... genießt die Zeit, sie ist wie im Flug wieder vorbei ;-)
    Liebe Grüße
    Christine & Joshua

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja kaum zu glauben dass Joshua schon in die Schule kommt....ist ja schon ein gaanz Großer :-) <3

      Löschen

wir freuen uns auf eine Nachricht oder Kommentar von Euch :-)